Windows 10 nimmt sich sogar noch mehr Speicherplatz als nur das „Reservierte Lager“ für Updates

Die Saga der Windows 10 Updates geht weiter. Gefolgt von dem Desaster des Updates im Oktober 2018, welche so viele Maschinen überforderte und die Kontroversität des Entschlusses Nutzer ohne Zustimmung zu Testungen zu bringen, braucht die neueste Version der Updates mehr Speicherplatz von deinem Computer als jemals zuvor.

Laut dem Blog Posts von Microsoft Programm Manager Jesse Rajwan verändert das nächste große Update von Windows 10 den Weg, wie operierende Systeme den Disk Platz nutzt, sodass Updates jederzeit automatisch ausführbar sind. Das neue System wird einigen Disk Space freihalten als „reserviertes Lager“, welches für Updates, Applikationen, temporäre Daten und System Caches verwendet wird.

Das Belangen dreht sich hauptsächlich um den Disk Space, welcher für installieren eines Updates benötigt wird, wie auch im Blog erklärt wird: „Wenn es Zeit für ein Update ist, werden temporäre unnötige OS Dateien im reservierten Lager gelöscht und das Update wird das ganze Speicherlager nutzen. Das wird den meisten PCs ermöglichen das Update zu downloaden und zu installieren, ohne weiteren Speicherplatz ermöglichen zu müssen, auch wenn du nur minimalen freien Disk Speicher hast.“

Auch wenn das gut klingt, ist der Weg zu diesem Verfahren jener, dass Windows einfach ein großes Stück deines Speicherplatzes belegt, welchen du für nichts anderes verwenden kannst. „Dieses reservierte Lager kann nicht von der OS entfernt werden.“, heiß es im Blog. Gegeben ist die erwartete Größe dieses reservierten Speichers, „es handelt sich dabei um mindestens 7GB“ was ein großes Stück ist, wenn man bedenkt, dass Windows 10 bereits 30GB oder sogar mehr auf dem Computer einnimmt.

Microsoft fügt hinzu, dass dieses Feature verändert werden kann, man soll den reservierten Speicher verkleinern können, nämlich auf zwei Arten. Erstens kannst du optionale Fähigkeiten deines Systems löschen, indem du folgende Schritte machst:  settings > Apps >Apps & Features> Manage optional features. Das Deinstallieren von Features sollte den Speicherplatz des reservierten Lagers verkleinern. Zweitens kannst du alle installierten Windows Sprachen Pakete deinstallieren, die du nicht brauchst. Um das durchzuführen musst du zu Einstellungen gehen: Settings > Time & Language >Langauge  Dann musst du alle Sprachen Deinstallieren, die du nicht brauchst, was ebenfalls deinen reservierten Speicher verkleinert.

All das wirkt wie ein unnötiges nerviges Verfahren für Windows Nutzer, welche mit limitiertem Speicherplatz arbeiten und der Stoß hin zu automatischen Updates wird nicht so gut gehen, solange die Stabilität dieser Updates ein Problem ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *